Standorte der neuen Sporthallen am Albert-Schweitzer-Gymnasium werden geprüft, um Bäume zu erhalten

30.05.24 –

Die Stadtverwaltung Hürth hatte im Planungsausschuss Ende April einen Beschluss zur weiteren Planung des Baus der dringend benötigten, neuen Sporthallen an den Hürther Gymnasien vorgelegt. Dabei sollen 2 neue 3-fach-Hallen am Albert-Schweitzer-Gymnasium errichtet werden. Nachdem in der erst einige Tage vor der Sitzung veröffentlichten Vorlage die Position beider Sporthallen direkt an der Sudetenstraße eingezeichnet war, wollten die Grünen zunächst den Beschluss vertagen, um die Gründe für diese überraschende Position zu erfahren. „Wir hatten bereits vor Jahren darauf hingewiesen, dass an dieser Stelle zahlreiche Bäume vorhanden sind. Diese haben nicht nur ihren Wert für das lokale Klima an sich, sondern werden auch als Klassenzimmer im Freien im Sommer genutzt, wie wir von der Schule erfahren haben“, erklärt Hendrik Fuchs, Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat. „In der Sitzung haben wir durchgesetzt, dass die Verwaltung die Standorte noch einmal prüft und gemeinsam mit der Schule eine Lösung findet, die von allen Beteiligten, im Besonderen unter Berücksichtigung der Belange der Schule, getragen werden kann“, so Hendrik Fuchs weiter. Die Verwaltung hatte daraufhin dieser Forderung der Grünen zugestimmt und weiter dargestellt, dass die Vorlage aus dem Planungsausschuss noch kein Baubeschluss ist, sondern der Verwaltung erst einmal ermöglichen soll, in die vertiefte Planung einzusteigen. Dabei würden die möglichen Standorte weiter geprüft. Unter dieser Voraussetzung hatten die Grünen dann den Vertagungsantrag zurückgezogen und den Beschluss mitgetragen, so dass dieser daraufhin mit Zustimmung aller Parteien im Ausschuss verabschiedet wurde.

Inzwischen ist klar, dass auf keinen Fall beide Sporthallen an der Sudetenstraße gebaut werden. Das wurde den Grünen von der Stadtverwaltung in Gesprächen zugesichert. „Wir sehen es als Erfolg der Proteste der Schülerschaft und Schulgemeinschaft, aber auch unseres Eingreifens im Planungsausschuss, dass damit der Forderung entsprochen wird, möglichst viele Bäume an der Sudetenstraße zu erhalten.“, erläutert Regina Kaiser, Parteivorsitzende der Grünen Hürth und Grünes Mitglied im Schulausschuss. „Wir haben die klare Zusicherung der Verwaltung, dass noch einmal alle Möglichkeiten für die Position der neuen Sporthallen geprüft werden. Die Grünen Hürth werden sich weiter dafür einsetzen, dass dabei möglichst viel Natur und Bäume am ASG erhalten bleiben“, so Regina Kaiser weiter. Die Verwaltung wird nun in einer der nächsten Sitzungen des Planungsausschusses die Ergebnisse der Prüfungen vorlegen.

Kategorie

Klima | Schule | Umwelt

Termine:

Fraktionssitzung, im Rathaus, Raum 211

bitte anmelden unter:          fraktion@gruene-huerth.de

Mehr

Grünentreff

Mehr

Hürth kann Grün

SPENDE FÜR GRÜN

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Hürth

VR-Bank Frechen-Hürth e.G.

IBAN: DE53 3706 2365 0004 4420 40, BIC GENEODED1FHH

Bitte im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift angeben. Spenden bis zu 1000 Euro können in bar angenommen werden. Spenden von insgesamt mehr als 10.000 Euro im Jahr müssen mit Namen, Anschrift und der Gesamtsumme im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt werden. Liegen die Beträge unter 500 Euro, dürfen die Geldgeber anonym bleiben.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>