Fahrradbrücke B 265n

Anfrage zur Sitzung des Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr am 12.01.2016

12.01.16 –

Wir bitten die folgende Frage durch die Verwaltung in der Sitzung des Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr am 12.01.2016 beantworten zu lassen: 

1. Wann wird die Ausbauplanung für die Nebenanlagen der B 265n, hier insbesondere die Fahrradbrücke im Bereich der heutigen Bonnstraße und deren Anbindung an die dann geteilte Straße, im Ausschuss vorgestellt und diskutiert? 

2. Wie wird die weitere Führung des Radverkehrs im Abschnitt B 265n und Luxemburger Straße vorgesehen? 

Begründung: 

Mit dem Bau der B265n wird die Bonnstraße durch die Umgehungsstraße geteilt. Um eine Fuß- und Radwegverbindung aufrechterhalten zu können, wurde eine Brücke für diese Verkehrsarten geplant. Die bisher vorliegende Planung der B 265n sieht zwar die Fuß- und Radwegbrücke vor, die Anschlusssituation ist allerdings bisher nicht dargestellt. Straßen NRW hatte bei der Erörterung zur Planfeststellung B 265n zugesagt, sowohl eine geänderte Anbindung als auch eine Verbreiterung der Brücke zu prüfen. 

Im gesamten Bereich der Bonnstraße wird heute der Radverkehr teilweise auf der ‚falschen‘ Straßenseite geführt. Dies hat beispielsweise am Kreisel Eschweiler Straße regelmäßig kritische Konfliktsituationen zur Folge. 

Die verbleibende Bonnstraße zwischen B 265n und Luxemburger Straße wird eine reine Erschließungsstraße werden. Hier sollte der Radverkehr zukünftig beidseitig auf der Straße geführt werden. 

Auf der südöstlichen Seite der B 265n wird die Bonnstraße weiterhin starken Verkehr behalten, hier ist eine Umgestaltung ggf. auch in Zusammenhang mit eine neuen Nutzung des heutigen Bahngeländes sinnvoll und notwendig. 

Die notwendige Anschlusssituation der Radwegbrücke ist bisher nicht geplant oder in den vorliegenden Plänen dargestellt.

Medien

Kategorie

Anfrage | Verkehr

Termine:

Fraktionssitzung

Rathaus Hürth (Raum 211)

Friedrich-Ebert-Straße 40

Anmeldung unter:

fraktion@remove-this.gruene-huerth.de

Mehr

Hürth kann Grün

SPENDE FÜR GRÜN

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Hürth

VR-Bank Frechen-Hürth e.G.

IBAN: DE53 3706 2365 0004 4420 40, BIC GENEODED1FHH

Bitte im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift angeben. Spenden bis zu 1000 Euro können in bar angenommen werden. Spenden von insgesamt mehr als 10.000 Euro im Jahr müssen mit Namen, Anschrift und der Gesamtsumme im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt werden. Liegen die Beträge unter 500 Euro, dürfen die Geldgeber anonym bleiben.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>