Ratsmehrheit pfeift auf Nachhaltigkeit – Stelle der Agenda-Beauftragten wird gestrichen

Die Nachricht von der kompletten Streichung der Stelle der Agenda- Beauftragten in der Verwaltung, stieß bei den Grünen in Hürth auf völliges Unverständnis.

04.06.03 –

Der 1998 vom Rat der Stadt Hürth beschlossene lokale Agenda 21 Prozess wurde von allen Parteien und vielen engagierten Hürther Bürgerinnen und Bürgern getragen. Viele Projekte wurden in Angriff genommen und erfolgreich weitergeführt. Beispiele sind die Teilnahme am Projekt „Ökoprofit“, das Engagement an Schulen (Hürther Kräutergarten) oder der Arbeitskreis „Grüne Oasen“, der bei Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes wertvolle Beiträge zum Schutz der Natur beigetragen hat.

Bei der Agenda-Beauftragten laufen alle Fäden zusammen: sie koordiniert, berät und betreut die Arbeitskreise und hält Kontakte zur Verwaltung und zu übergeordneten Behörden.

„Dass diese Stelle dem Rotstift geopfert wird zeigt einmal mehr, wie die Ratsmehrheit über nachhaltige Umwelt- und Sozialpolitik denkt. Die Schließung des Agenda-Büros bedeutet das Aus für viele Aktivitäten und ist ein Affront für alle Engagierten in den Arbeitskreisen,“ so Horst Lambertz, Fraktionsvorsitzender der Hürther Grünen.

Leider steht Hürth mit diesem Beschluss nicht alleine, in vielen CDU- regierten Kommunen wird über die Streichung der Unterstützung für die lokale Agenda 21 nachgedacht.

Termine:

Grünes Forum mit Jan Gesenhues

Lesung aus dem Buch "Offensiver Umweltschutz" und Diskussion mit Antje Grothus (MdL). Der Eintritt ist frei, aber um kurze Anmeldung an silvia.maul@gruene-frechen.de wird [...]

Mehr

Fraktionssitzung im Rathaus, Raum 343/344

bitte anmelden unter:          fraktion@gruene-huerth.de

Mehr

Fraktionssitzung, online (Zoom)

bitte anmelden unter:          fraktion@gruene-huerth.de

Mehr

Thematische Fraktionssitzung im Rathaus, Raum 343/344

bitte anmelden unter:          fraktion@gruene-huerth.de Thema:  Preisgestaltung Fernwärme & Energiegenossenschaft - ein Modell für Hürth? Gäste: Michael Ernst und [...]

Mehr

Hürth kann Grün

SPENDE FÜR GRÜN

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Hürth

VR-Bank Frechen-Hürth e.G.

IBAN: DE53 3706 2365 0004 4420 40, BIC GENEODED1FHH

Bitte im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift angeben. Spenden bis zu 1000 Euro können in bar angenommen werden. Spenden von insgesamt mehr als 10.000 Euro im Jahr müssen mit Namen, Anschrift und der Gesamtsumme im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt werden. Liegen die Beträge unter 500 Euro, dürfen die Geldgeber anonym bleiben.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>