20.11.2020

Von: Britta Bojung

Bienenrettung aus dem Kaugummiautomaten?

Neu auf dem Weg von Stotzheim zum Decksteiner Weiher haben die Hürther GRÜNEN einen quietschgelben Automaten hingepflanzt-direkt vor den Gewächshäusern des biodynamisch arbeitenden Betriebes Kräuterkind (Decksteiner Str.162), der sich auch um die Bewirtschaftung des Automaten kümmert. Darunter ist ein geheimnisvoller und ebenso gelber Briefkasten.

Ein echtes Upcycling Produkt, hergestellt aus zwei ehemaligen Kaugummiautomaten, die in ein neues Gehäuse verpackt, nunmehr für 50 ct. wiederverwendbare Kapseln mit entweder ein- oder mehrjährigen Blütenmischungen ausspucken. Manch einer erinnert sich vielleicht noch an diese „typische Handbewegung“. Die Originalsamen unterstützen mit einem Förderbeitrag Kita-Gruppen, Schulklassen oder Umweltinitiativen, die sich nichts weniger als die Rettung der Wildbienen vorgenommen haben. Die Mehrwegkapseln werden nach Entnahme hoffentlich wieder zurückgebracht und verschwinden in dem Rückgabebriefkasten. Dort werden sie eingesammelt und erneut befüllt.

Weder der Automat noch die Kapseln sind zur kommerziellen Nutzung gedacht, sondern dienen einzig und allein der Förderung der biologischen Vielfalt in Siedlungsgebieten. Dieser Hürther Automat reiht sich ein in ein bundesweites Netz. Falls Sie noch ein Plätzchen in Ihrem Garten oder am Straßenrand verschönern möchten-bedienen Sie sich, uns freut es, ebenso wie die pelzigen Mitbewohner unserer Gärten.

 

URL:https://gruene-huerth.de/themen/klima/klimadetail/article/bienenrettung_aus_dem_kaugummiautomaten/