10.12.2019

Von: Inge Cürten-Noack

Einheitsbuddeln

Wir bitten, folgenden Antrag in der Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Verkehr am 10.12.2019 auf die Tagesordnung zu nehmen und den Beschlussvorschlag zur Abstimmung zu bringen:

Beschlussvorschlag:

1. Die Verwaltung wird gebeten, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit den in Hürth in diesem Bereich tätigen Organisationen im Rahmen der Aktion "Einheitsbuddeln" Flächen für Pflanzungen zu Verfügung zu stellen. Zudem soll dazu auch bei den Stadtwerken nach geeigneten Grundstücken gefragt werden.

2. Die Aktion Einheitsbuddeln wird für den 3.10.2020 vorbereitet.

Begründung:

Im Zuge der Bemühungen für eine Verbesserung des Klimaschutzes und um für Mensch und Natur bessere Lebensbedingungen zu schaffen, setzen sich immer mehr Bürger für Pflanzaktionen ein. Damit diese Bemühungen nicht ins Leere laufen, ist es erforderlich, dafür den nötigen Rahmen zu bieten. Die Verwaltung wird in einem ersten Schritt gebeten, für die Umsetzung geeignete Flächen zu identifizieren, auf denen die von der Bürgerschaft und aus der Politik kommenden Vorschläge zur Aufwertung von Natur und Landschaft in Pflanzaktionen verwirklicht werden können.

Neben den im Beschlussvorschlag genannten Flächen kommen auch Restflächen auf Friedhöfen, Randflächen auf Spielplätzen, Restflächen in Landschaftsschutzgebieten (mit Landwirten erkunden, falls nicht im Besitz der Stadt oder der Stadtwerke), Versickerungsbecken, eine Fläche im Bürgerpark in der Nähe des Sees, Spielplätze an Kitas oder Schulen und öffentliche Spielplätze in Frage.

Auch die GWG kann angesprochen werden, ob auf ihren Grundstücken noch Platz für weitere Pflanzungen ist.

Es wäre optimal, wenn in jedem Ortsteil Flächen gefunden werden, damit die Bürger, die sich an den Pflanzaktionen beteiligen möchten, ortsnah eingebunden sind.

Für die Umsetzung sollen von der Verwaltung Regeln aufgestellt werden, die auch die Finanzierung und die Pflege beinhalten. Die Bürger sollten so weit als möglich in Bezug auf Umsetzung und Finanzierung einbezogen werden. Möglich sind Spenden, Patenschaften und Pflanzaktionen, gekoppelt mit ausreichender Bekanntmachung in der Bevölkerung. Auch die Einbeziehung der Agenda und der Ortsgemeinschaften, um dies zu organisieren, kann ein geeignetes Mittel sein.

URL:http://gruene-huerth.de/themen/umwelt/umweltdetail/article/einheitsbuddeln-1/