GRÜN sind Autos als Teil der Mobilitätswende

Auf Durchfahrtsstraßen muss der Verkehr fließen können und Staus, die unsere Luft verschmutzen und unnötig CO2-Emissionen verursachen, vermieden werden. Mit der Mobilitätswende zu mehr klimaneutralem Verkehr wird der Autoverkehr in Hürth aber abnehmen. Hürth wird durch verkehrsberuhigte Zonen lebenswerter. Verkehrswege werden damit auch sicherer, besonders für ältere Menschen und Kinder, die mehr Rücksicht im Straßenverkehr benötigen.    

Der Anteil von Elektroautos mit Batterien und Brennstoffzellen wird zunehmen und zur Reduktion von Luftschadstoffen und CO2-Emissionen beitragen, sofern der notwendige Strom von Wind und Sonne erzeugt wird. Wir wollen, dass Hürth bereit ist für diesen Wandel und die notwendige Ladeinfrastruktur auch mit Hilfe der Stadtwerke entsteht. Öffentliche Parkplätze sollen mit Ladesäulen ausgestattet werden.    

Hürth kann Grün

SPENDE FÜR GRÜN

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Hürth

VR-Bank Frechen-Hürth e.G.

IBAN: DE53 3706 2365 0004 4420 40, BIC GENEODED1FHH

Bitte im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift angeben. Spenden bis zu 1000 Euro können in bar angenommen werden. Spenden von insgesamt mehr als 10.000 Euro im Jahr müssen mit Namen, Anschrift und der Gesamtsumme im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt werden. Liegen die Beträge unter 500 Euro, dürfen die Geldgeber anonym bleiben.