Du willst mitmachen?

Warum soll ich Mitglied der GRÜNEN werden?

„Es reicht doch völlig aus, wenn ich die GRÜNEN wähle." So denken viele unsrer Wählerinnen und Wähler. Die Parteien zu wählen ist das eine. Sich durch die Mitgliedschaft zu einer Partei zu bekennen ist anspruchsvoller.

Mitglieder helfen vor allem, die Diskussion vor Ort zu bestehen, in den Familien, am Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, in der Schule oder Hochschule, im Verein, beim Einkaufen oder unterwegs in Bus und Bahn.

Wir versorgen alle Mitglieder mit Informationen, die helfen bei Nachbarn und Freunden als Basisbotschafter (-innen) grüne Inhalte besser bekannt zu machen.  

Wir wollen die Zukunft gestalten, statt verwalten. Dazu gehört noch immer der Ausstieg aus der Atomenergienutzung sowie das Umstellen der Energieversorgung auf die Regenerativen. Wir wollen noch immer umweltgerechte Mobilität, also das Radfahren, Zu-Fuß-Gehen und Bus und Bahn fördern mit der langfristigen Perspektive auf eine vernetzte Mobilität, damit der Stau endlich ein Ende hat und wir freier atmen können. Wir wollen eine solidarische Gesellschaft und eine Schule, die gut ist für alle Kinder. Wir wollen Geschlechtergerechtigkeit, Generationengerechtigkeit und globale Gerechtigkeit. Dafür brauchen wir die Unterstützung und Solidarität möglichst vieler Menschen, die diese Ziele teilen.

Wer die GRÜNEN auch zwischen den Wahlen unterstützen will oder sich darüber hinaus vielleicht auch bei den GRÜNEN vor Ort engagieren will, sollte einfach Mitglied werden.

Es ist keine Bindung auf Dauer. Um wieder auszutreten bedarf es nur einer einfachen schriftlichen Erklärung. Es ist auch völlig in Ordnung, sich nicht sofort in irgendwelche Ämter zu stürzen, sondern erst mal zu schauen, wie der "Laden so läuft".

Wer zunächst ein informelles Gespräch sucht, sollte uns ansprechen unter partei@gruene-huerth.de oder mal bei einem unserer GRÜNENTREFFs vorbeischauen. Die Termine geben wir frühzeitig auf unsere Webseite bekannt.

Hier findest du alle Informationen, wenn du Mitglied bei uns werden möchtest:

https://gruene-rek.de/mitglied_werden/

 

Anmeldung Newsletter

#hürthkanngrün

Melde dich für unsere E-Mail-Updates an und bleibe darüber informiert, was in Hürth und deiner Umgebung politisch los ist!



* Wenn Du regelmäßig von DIE GRÜNEN HÜRTH informiert werden möchtest, kannst du dies im Anschluss bestätigen. Dafür erhältst du gleich eine E-Mail. Bestätigst du diese E-Mail nicht, werden wir deine Daten löschen und du erhältst keine weiteren Informationen von uns. Erst durch Bestätigung der E-Mail erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen Daten für diesen Zweck gespeichert und gemäß dem Datenschutzrecht verarbeitet werden. du kannst deine Einwilligung zudem jederzeit widerrufen. Die Erklärung zum Datenschutz Grüne-Hürth findest du hier und von unserem Newsletter-Anbieter (Cleverreach) hier.

SPENDE FÜR GRÜN

Im Gegensatz zu anderen Parteien verfügen wir GRÜNE kaum über Großspenden aus der Wirtschaft. Wir sind deshalb darauf angewiesen, die Parteiarbeit über die Mitgliedsbeiträge, Kleinspenden und staatliche Zuschüsse zu finanzieren.

Per Überweisung spenden.

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Hürth

VR-Bank Frechen-Hürth e.G.

IBAN: DE53 3706 2365 0004 4420 40, BIC GENEODED1FHH

Bitte im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift angeben.

Spenden an Parteien sind besonders steuerlich abzugsfähig. 50 Prozent werden direkt von der Einkommensteuer abgezogen. Von jährlich bis zu 1.650 Euro bei Ledigen, bzw. 3.300 Euro bei gemeinsam Veranlagten.

Spenden bis zu 1000 Euro können in bar angenommen werden. Spenden von insgesamt mehr als 10.000 Euro im Jahr müssen mit Namen, Anschrift und der Gesamtsumme im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt werden. Liegen die Beträge unter 500 Euro, dürfen die Geldgeber anonym bleiben.

Hürth kann Grün

SPENDE FÜR GRÜN

Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Hürth

VR-Bank Frechen-Hürth e.G.

IBAN: DE53 3706 2365 0004 4420 40, BIC GENEODED1FHH

Bitte im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung den Namen und die vollständige Anschrift angeben. Spenden bis zu 1000 Euro können in bar angenommen werden. Spenden von insgesamt mehr als 10.000 Euro im Jahr müssen mit Namen, Anschrift und der Gesamtsumme im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt werden. Liegen die Beträge unter 500 Euro, dürfen die Geldgeber anonym bleiben.